Mo. Dez 5th, 2022

Konnte sich der ESC in den ersten beiden Runden des schleswig-holsteinischen Mannschaftspokal noch deutlich durchsetzen, war in der dritten Runde Schluss.Nach einem 3,5:0,5-Sieg gegen den Flensburger SK, der durch Siege von Isaak Falke, Patrick Günther und Patrick Rohde, sowie einem Unentschieden von Kevin Mike Hopson zustande kam, traf man in der zweiten Runde auf den Lübecker SV. Auch hier erzielte man durch Siege von Torben Köhnke, Patrick Günther und Patrick Rohde einen klaren 3:1-Sieg.

Gegen den Zweitligisten Preetz war in der dritten Runden dann Endstation – 1:3 hieß es am Ende. Isaak Falke bot eine starke Leistung und holte gegen den amtierenden Landesmeister Giso Jahnke, der in der Jugend auch für die Elmshorner antrat, ein Remis. ESC-Akteur Kevin Mike Hopson verlor gegen den Vorjahreslandesmeister Frank Schwarz, Patrick Günther unterlag ebenfalls. Patrick Rohde zeichnete sich für das zweite Remis verantwortlich.

Share