Mo. Dez 5th, 2022

Die Saison der 2.Frauenbundesliga startete letztes Wochenende. Für die Spielerinnen des Elmshorner SC (und mich) ist es eine riesige Ehre, nach unserem Aufstieg, in dieser hohen Liga mitspielen zu dürfen und ein wenig mitzumischen. Auch wenn wir das dwz-schwächste Team der Liga sind, demotiviert uns das auf gar keinen Fall unser bestes Schach zu zeigen, eher im Gegenteil: wir wollen unseren Gegnerinnen so viele Punkte wie nur möglich abnehmen.
Nach unserer unkomplizierten Anreise in Lehrte, checkten wir im Hotel ein und bezogen unsere Zimmer, bevor wir uns dann auf dem Weg zum Spielort machten. Dort angekommen trafen uns gleich zwei positive Überraschungen: erstens die Partien wurden mit 15min Verzögerung live übertragen und zweitens das große und vielfältige Angebot an Verpflegung! 😊


Elmshorner SC vertreten durch Ornella, Sana, Susanna, Emma, Sofia und Demetra gegen den Delmenhorster SK (Fotos: SK Lehrte)
Gut gelaunt und gut gestärkt ging es dann gegen unseren ersten Gegner den Delmenhorster SK ans Brett. Viele dachten, wir würden 0:6 verlieren doch wir zeigten unseren Teamgeist und verloren nur 1,5:4,5. Sofia brachte den ersten Punkt für die ganze Mannschaft und wir waren als Team richtig Stolz darauf. Die anderen kämpften weiter und versuchten alles, aber leider passierten in den Partien zu viele Fehler für die wir dann bestraft wurden. Ornella holte eine halben Punkt in einem ausgeglichenem Turmendspiel. Nach 5,5h gab auch ich mich geschlagen, sodass wir uns dann endlich auf dem Weg zur Pizzeria machten.


Samstag 15.10.22. beim Pizza essen
Nach dem Essen spazierten wir durch die leeren, ruhigen Straßen von Lehrte. Spontan veranstalteten Ornella, Susanna und ich dann einen ca.100m Sprint, den ich natürlich nur gewinnen konnte, weil Ornella durch ihre Winterstiefel gehandicapt war. 😉

Voller neuer Motivation und frischer Energie traten wir am Sonntag (16.10.22) nach dem Frühstück (nochmal danke an SK Lehrte für die leckere Verpflegung!) gegen den Ausrichter selbst an. Auch hier waren wir nicht favorisiert. Demetra verlor leider relativ früh eine Figur, was dann zum Verlust führte. Man muss dazu erwähnen für Demetra war es das erste Schachturnier und sie hat sich super gut geschlagen mit den vielen „Regeln“ die es zu beachten gab. Aber am „länger Nachdenken“ werden wir bei den nächsten Runden dran arbeiten. 😉 Emma wurde leider von den schwarzen Bauern überrannt und musste dann die Qualität geben, aber die Bauernwalze war einfach zu stark und musste sich dann schließlich geschlagen geben. Susanna lebte nach der Eröffnung ein wenig riskant als sie beschloss, den König in der Mitte zu lassen und mit Schwarz mit h5 vorzumarschieren. Aber der weiße Angriff im Zentrum war einfach zu stark und sie wurde dann in der Mitte schön mattgesetzt. Sowas muss man dem Gegner ja auch mal gönnen. 😉 Ornella spielte wie immer eine ziemlich wilde Partie an Brett 1, welche ziemlich schnell taktisch wurde und im Chaos fand Weiß die besseren Züge und gewann. Ich selber verspielte meinen leichten Vorteil aus der Eröffnung und akzeptierte in einem leichtbesseren Endspiel für mich in Zeitnot das Remis. Somit verloren wir den Mannschaftskampf mit 0,5:5,5, aber nehmen eine Menge Erfahrungen mit und freuen uns riesig auf die nächsten Spiele und Fahrten. Seid gespannt wie es weiter geht!!!

Sana Fock

Share

Von Heiko S.