Sa. Mai 18th, 2024

Geht doch….


Die Überschrift bezieht sich NICHT auf den HSV 😎⚽

Die letzte Runde war für das Trio der Elmshorner dann doch noch ein positiver Abschluß. Kevin hatte laut seiner Aussage keine Lust zu kämpfen und ging deshalb mit einem Remis vom Brett. Susanna und Torsten konnten sogar einen ganzen Punkt erspielen.

Bereits beim Blick auf die Auslosung war klar, daß Torstens Gegner aus der Kategorie „Jungspund“ stammt. Da sein Bus nach Hause erst nach 22h fuhr, lehnte er Torstens Remis-Angebot im 19. Zug nach einigem Nachdenken ab. War keine gute Entscheidung, denn im 34. Zug war es für den 22-jährigen Hessen dann vorbei. Es geht bei Torsten also auch gegen Jungspunds – zumindest manchmal. 

Vor Susanna ziehe ich den Hut; nach ihrem Durchhänger in der Mitte des Turniers, hat sie am Ende noch mal richtig aufgedreht und sich von Platz 825 der Setzliste steil nach oben gespielt. Sie hat damit nicht nur den größten Sprung gemacht, sondern auch die meisten Punkte des Elmshorner Trios.

In der Frauenwertung der B-Gruppe belegt Susanna den 38. Platz. Das war sicher die weite Anreise nach Karlsruhe wert. Kevin hat sich fast 250 Plätze im Vergleich zur Setzliste nach oben gespielt und fährt sicher auch zufrieden nach Hause. Und Torsten? Das Ziel von 2,5 Punkten wurde in der letzten Runde knapp übersprungen, also ist er nicht enttäuscht, auch wenn es insgesamt ein paar Punkte Abzug bei seiner Wertungszahl gibt.

Der Endstand:

Susanna: 4,5 Punkte (Platz 494)

Kevin: 4,0 Punkte (Platz 557)

Torsten: 3,0 Punkte (Platz 814)

Wieder zuhause zeigte der Kilometerstand des Audis 382.464 km und damit sind wir dem Mond schon sehr nahe. Hamburg hat uns standesgemäß mit Schmuddelwetter begrüßt (und dem üblichen Stau vor dem Elbtunnel – der erste & einzige Stau auf dem Weg). 

Das war´s aus Karlsruhe – bis zum nächsten Mal, dann aus Österreich und ohne Schach. 

Share