Sparkassen Chess-Meeting 5. Tag

Am 5. Tag des Dortmunder Schachturniers konnten die beiden Elmshorner wieder 1.5 Punkte holen.Diesmal konnte ich meinen Gegner von den Schachfreunden Brackel Felix Gerlach besiegen. Ich eröffnete die Partie mit e4. Gegen meine Erwartungen kam Najdorf, der Englische-Angriff auf das Brett.

Ich verfolgte den Plan am Königsflügel anzugreifen. So kam es auch, dass ich g5 spielte, was mit Sh5 erwidert wurde. Wir spielten weiter die Theorie, bis mein Gegner im 16. Zug eine Fesslung übersah.

Nach Lxf4 gab mein Gegner sofort auf.

 

Patrick G. bekam es heute mit Weiß mit Johannes Dorst zu tun. Hier kam ebenfalls Najdorf auf das Brett, allerdings entschied sich Patrick für die Zagreb-Variante (6.g3) mit kurzer Rochade. Sein Gegner opferte früh auf c3 eine Qualität um Druck auf der c-Linie und auf die Schwachen a- und c-Bauern aufzubauen.

Patrick schaffte es dennoch eine gute Stellung hinzubekommen und kam sogar später zu c4, sodass der schwarze Bauer auf d6 keine Perspektive mehr hatte. Leider entschied Patrick sich für einen falschen Plan und stieß mit den f-Bauern vor, was zur Folge hatte, dass der Schwarze sich in eine Remisschaukel retten konnte.

 

Der Tabellenstand nach der 5. Runden ist wie folgt:

 

Tabelle 5. Runde

Share