Sieg gegen Quickborn 1

Am 29.01.17 konnte die zweite Mannschaft des Elmshorner Schachclub einen 5,5-2,5-Auswärtssieg gegen Quickborn I erspielen.

Andy Fleischer konnte sich an Brett 1 gegen Jochen Henne eine komfortable Stellung erspielen. Im weiteren Partieverlauf ist Jochen Henne ein Fehler unterlaufen, der zum Partieverlust führte.

An Brett 2 traf Isaak Falke auf den ehemaligen Elmshorn Michael Wozny. Isaak geriet in eine schwierige Stellung, konnte diese aber halten. Die Partie endete remis.

Die Partie zwischen Wolfgang Kuhlmann und Klaus Klotzki an Brett 3 endete ebenfalls remis. Wolfgang hatte zwar einen Bauern im Laufe der Partie gewonnen, dafür bekam der Quickborner als Kompensation Gegenspiel. Daher die Punkteteilung.

Roland Falke gegen Andreas Jarchow lautete die Paarung am vierten Brett. Nachdem am Damenflügel sich sämtliche Bauern gegenüberstanden, verlagerte sich das Spiel an den Königsflügel. Dort konnte Roland einen Durchbruch erzielen. Im weiteren Verlauf setzen sich zwei Bauern als Freibauern unterstützt vom König in Bewegung und brachten die Entscheidung.

Helmut Heine spielte gegen Helmut Schüler an Brett 5. Im frühen Mittelspiel berechnete der Elmshorner eine Variante falsch, so dass diese zum Figurenverlust geführt hätte. Der Quickborner übersah diese Variante ebenfalls. Helmut Heine konnte auf der geöffnete e-Line Druck aufbauen, der leider keine Entscheidung brachte. Da beide Spieler keinen Vorteil erlangen konnten, endete die Partie remis.

In einer ruhig angelegten Partie zwischen Kurt Buhle und Sven Allerkamp an Brett 6 stellte Sven so manche Falle. Der Quickborner umschiffte diese. Als der Mannschaftskampf bereits entschieden war, einigten sich beide Spieler auf remis.

Die Paarung an Brett 7 lautete Ulf Beckmann gegen Gerd Busse. Ulf konnte sich aus der französischen Eröffung heraus einen Raumvorteil erspielen. Aus der Position der Stärke unterbreitete Ulf ein Remisangebot, welches angenommen wurde.

An Brett acht kam ebenfalls die französische Eröffnung auf das Brett zwischen Markus Hordan und Arnim Schwittay. Der Elmshorner gewann in der Eröffnung einen Bauern, konnte im weiteren Verlauf eine Figur durch eine Fesselung auf die Dame gewinnen. Durch ein Damenopfer drohte dem Quickborner auf der Grundreihe matt. Aufgrund der materiellen Überlegenheit wurde die Partie aufgegeben.

Share