Sparkassen Chess-Meeting 6. Tag

In der 6. Runden konnte sich lediglich Patrick G. einen halben Punkt sichern.Ich bekam es heute mit Martin Strathoff von den Schachfreunden Brackel zu tun. Er eröffnete die Partie mit d4, sodass wir das Petrosjan System im Damengambit (3. Le7) aufs Brett bekamen. Mein Gegner rochierte in dieser Eröffnung lang, sodass folgende Stellung aufs Brett kam.

Leider spielte ich hier kurze Rochade und damit völlig den falschen Plan, da ich aufgrund des fehlenden c Bauern von Weiß gar keinen vernüftigen Angriff aufbauen konnte. Ich wurde am Königsflügel und im Zentrum völlig auseinander genommen. In folgender Endstellung habe ich aufgegeben.

Das Matt mit Th8 lässt sich nicht mehr verhindern.

 

Patrick spielte heute gegen Marcel Quast von SG Gerthe-Werne mit den schwarzen Steinen. Wie erwartet und vorbereitet bekam Patrick im c3 Sizi das Alapin Gambit aufs Brett. Es wurden schnell viele Figuren abgetauscht und Patrick fand sich im Endspiel mit zwei Türmen, einem Springer und einem Mehrbauern wieder. Da es aber recht aussichtlos war diese Partie trotz des Mehrbauers zu gewinnen, einigten sich beide Partein auf Remis.

Share